Termine

  • Infomobil des Deutschen Bundestages

    Möglichkeit zum Gespräch mit Christine Buchholz beim Infomobil des Deutschen Bundestages in der Lutherstadt Wittenberg.

    Das Infomobil des Bundestages ist bundesweit unterwegs, um den Besucherinnen und Besuchern Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments zu vermitteln. Abgeordnete berichten über ihre persönlichen Erfahrungen im Parlament und stehen den Besucherinnen und Besuchern ebenso Rede und Antwort wie die Honorarkräfte des Deutschen Bundestages. Das Infomobil verfügt über eine überdachte Bühne, einen separaten Besprechungsraum, einen Großbildschirm für die Vorführung von Filmen und Online-Zugänge unter anderem zu den Seiten des Deutschen Bundestages. Das Angebot für die Besucherinnen und Besucher umfasst ferner eine Vielzahl von Informationsmaterialien zur kostenlosen Mitnahme. Interessierte Besuchergruppen, zum Beispiel Schulklassen, können sich für einen Vortrag über Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments anmelden.

    Weitere Informationen erhalten Sie beim Referat Öffentlichkeitsarbeit des Bundestags (Telefon: 030-227-35196).

  • Kirchentagsempfang der Bundestagsfraktion der LINKEN

    Nächstenliebe und Solidarität gegen Rassismus

    Interkultureller und Interreligiöser Abend der Bundestagsfraktion DIE LINKE. auf dem Kirchentag.

    Der Kirchentag knüpft mit dem Reformationsjubiläum an die Umwälzungen vor 500 Jahren an. Wir nehmen das als Aufforderung, uns über die notwendigen gesellschaftlichen Alternativen heute zu verständigen. In einer Zeit, in der rassistische und nationalistische Lösungen Konjunktur haben, brauchen wir eine solidarische Antwort auf soziale Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Rassismus.

    Einladung

    Anmeldung

  • Leben für Gerechtigkeit und Frieden. Das Beispiel Emil Fuchs

    Emil Fuchs (1874 – 1971) war Pfarrer, Theologe, Mitbegründer der religiösen Sozialisten und mit seiner Arbeit, seinem Leben ein Kämpfer für Gerechtigkeit und Frieden gegen Krieg und Faschismus. Gerade in Zeiten globaler Krisen, der Militarisierung der Politik, des zunehmenden Nationalismus und der Herausbildung rechtspopulistischer Parteien, ist die Erinnerung an das Erbe einer breiten Linken wichtig auf der Suche nach heutigen Antworten auf die Desaster des globalisierten 21. Jahrhunderts.

    Referenten/innen: Prof. Dr. Klaus Fuchs-Kittowski – Enkel von Emil Fuchs (angefragt); Dr. Reinhold Gaede (Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands e.V.); Christine Buchholz MdB;

    Moderation: Dr. Michael Brie/Cornelia Hildebrandt (Rosa-Luxemburg-Stiftung)

    Eine Veranstaltung in Kooperation mit Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands e.V.

    Achtung: Teilnahme nur mit Eintrittskarte zum Kirchentag.

  • Buchvorstellung Daniel Bax "Angst ums Abendland"

    Buchvorstellung und Diskussion mit dem Autor.

    Daniel Bax wird pointierte Stellen aus seinem Buch „Angst um das Abendland“ vorlesen. Nicht Muslime, Moscheen, oder Kopftücher zerstören das Abendland, sondern die Angst und das Unwissen, das die Rechtspopulisten verbreiten, vernichtet Werte wie Aufklärung, Demokratie, Meinungsrechte und Frauenrechte.

    Moderation: Christine Buchholz, MdB

    Achtung: Teilnahme nur mit Eintrittskarte zum Kirchentag.

  • Das Schwarzbuch der Linksfraktion zur Bundeswehr

    Buchvorstellung

    Am 13.07.2016 veröffentlichte Ursula von der Leyen das “Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr”.

    Die Linksfraktion kritisiert das Weißbuch als “die zu Papier gebrachte Forderung nach mehr Geld für mehr Soldaten,mehr Militäreinsätze und mehr Kriegsgerät.Es ist ein Weißbuch für die Aufrüstung udn Krieg.”Die Linksfration hat in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung ein Schwarzbuch Bundeswehr erarbeitet.Das Schwarzbuch zeichnet nach,wie die Bundeswehr immer weiter zu einer internationalen Interventionsarmee umgebaut,das Internet zu einem globalen Operationsraum erklärt wird,die Grenzen zwischen Zivil und Militär immer weiter verwischt werden und wie immer weiter und hemmungsloser aufgerüstet wird.

    Das Schwarzbuch kann auch hier eingesehen werden.:

    https://www.rosalux.de/publikation/id/9066/schwarzbuch/

    Achtung: Teilnahme nur mit Eintrittskarte zum Kirchentag.

  • 500 Jahre Reformation: War Luther ein Revolutionär?

    Mit Ulrich Duchrow (evangelischer Theologe und Sozialethiker) und Christine Buchholz

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Marxismuss-Kongress

     

  • Islamfeindlichkeit: Türöffner für die neue Rechte

     

    Mit Iman Andrea Reimann (Vorsitzende des Deutschsprachigen Muslimkreises e.V. (DMK Berlin e.V.),  Mitglied im Zentralrat der Muslime Deutschland (ZMD) und in der Islamischen Förderation Berlin (IFB), Armin Langer (Koordinator der Salaam-Schalom Initiative, Autor des Buches „Ein Jude in Neukölln“) und Christine Buchholz

    Muslime in Deutschland erfahren täglich Ausgrenzung und zunehmend auch Gewalt. Islamfeindlichkeit ist derzeit die aggressivste und am weitesten ausgreifende Form von Rassismus in Deutschland.

    Großen Anteil haben daran Politik und Medien: Seit Beginn des »Krieges gegen Terror« im Jahr 2001 kultivieren sie das Feindbild Islam, obwohl in Deutschland die allermeisten Terrorangriffe von Rechten verübt werden. Die negative Berichterstattung über den Islam bereitet seit Jahren den Boden, auf dem Rechte wie AfD und Pegida aufbauen.

    Wir wollen klären: Welche Rolle spielt antimuslimischer Rassismus in der Strategie der extremen Rechten in Deutschland? Welche Perspektiven hat der gemeinsame Widerstand?

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Marxismuss-Kongress

  • Wie stoppen wir die AfD?

    Mit Stephan Hebel (Publizist (Frankfurter Rundschau u.a.), Autor des Buches „Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich!“), Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland) und Christine Buchholz

    Seit Monaten erstarken weltweit und auch in Deutschland extrem rechte, rassistische Parteien. In Deutschland sieht es nicht danach aus, als würde die AfD wieder im Erdboden versinken.

    Doch was können wir dagegen tun? Welche Perspektive hat die Linke gegen diesen „Rechtstrend“? Wir wollen auf dem Podium verschiedene Bündnisstrategien und Perspektiven im Kampf gegen Rechts diskutieren.

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Marxismuss-Kongress

  • Auf zum G20-Gipfel!

    Von der Theorie zur Praxis: Anfang Juli werden sich die Staats – und Regierungschefs der zwanzig mächtigsten Staaten der Welt in Hamburg treffen. Ein breites Bündnis mobilisiert dagegen, um für eine gerechtere und friedlichere Welt zu demonstrieren. Auf dem Abschlusspodium berichten wir über den neuesten Stand aus den Bündnisvorbereitungen und stimmen uns gemeinsam auf den nächsten Aktionshöhepunkt des Jahres ein

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Marxismuss-Kongress

Drucken