Europa gemeinsam neu begründen

Europawahl 2014

Am 25. Mai findet die Europawahl statt. DIE LINKE ist die einzige Partei, die sich konsequent gegen die menschenverachtenden Spardiktate der Troika aus EZB, IWF und EU gegenüber den südeuropäischen Ländern wie Portugal, Spanien und Griechenland stellt. Damit DIE LINKE weiterhin diese Haltung im EU-Parlament stark machen kann, ist ein gutes Wahlergebnis  wichtig. DIE LINKE muss sowohl gegen die Parteien des Fiskalpakts als auch gegen den aufkommenden Rechtspopulismus kämpfen. Doch hält sich die Begeisterung der Menschen für die Europawahl in Grenzen. Ein linkes Wahlprogramm, welches die Menschen anspricht und in wichtigen Fragen zuspitzt, ist eine der Grundlagen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Gemeinsam mit Vertreter_innen sozialer Bewegungen wollen wir die vorliegenden Wahlprogrammentwürfe unter folgenden Fragestellungen besprechen:

-   Wie kann die demokratische Mitbestimmung ausgebaut werden?

-   Wie schaffen wir eine europäische Sozialunion statt der Union der Wirtschaftsinteressen?

-   Welche Rolle sollte Europa als außenpolitischer Akteur spielen?

-   Wie können zivilgesellschaftliche Proteste, wie etwa  „Blockupy“, Europa verändern?

 

Drucken