Griechenland- Finanzkrise, EU-Kürzungsdiktat, Demokratieverlust und linke Denkanstöße

Gemeinsame Informations- und Diskussionsveranstaltung von DIE LINKE Werra-Meißner und DKP Schwalm-Eder-Werra-Meißner

Mit: Christine Buchholz (MdB DIE LINKE, Offenbach) und Heinz Schneider (Mitglied bei ATTAC und SPD, Alheim)

Die Situation in Griechenland ist auch mit dem dritten Hilfspaket für die Bevölkerung unverändert katastrophal. Was hat eigentlich Griechenland in seine heutige Lage geführt?  Sind die Griechen allein dafür verantwortlich? Wer wird wirklich mit den vielen Milliarden gerettet und warum? Spielt die Meinung des griechischen Volkes keine Rolle mehr?  Ist dieses Europa demokratisch?

Diese und andere brennende Fragen wollen wir im Rahmen einer aktuellen Bestandsaufnahme mit den ausgewiesenen Experten Christine Buchholz (MdB DIE.LINKE, Offenbach) und Heinz Schneider (Mitglied bei ATTAC und SPD, Alheim) diskutieren und alternative linke Perspektiven gegenüber stellen.   Freuen Sie sich auf aktuelle Informationen aus erster Hand und eine engagierte Betrachtung der Griechenlandkrise abseits der propagandaartigen Mainstream-Berichterstattung!

 

Drucken