Auch wenn alle vom Frieden reden… Die Welt gerät aus den Fugen!

Wie können wir heute gegen Kriegsgefahr und Krieg kämpfen?
Analyse, Diskussion, praktische Schritte
Friedenspolitisches Seminar der LAG »Frieden und Internationale Politik« (LAG FIP) in DIE LINKE.Hessen

Millionen Menschen spüren, dass heute die Kriegsgefahr wächst. Wie kann sie abgewendet werden? Darauf brauchen wir als Mitglieder der LINKEN Antworten. Mit dem Seminar wollen wir dazu beitragen, klarer die weltpolitischen Entwicklungen zu durchschauen, und Anregungen geben, wie wir mehr Menschen gewinnen können, um gemeinsam mit uns gegen die wachsende Kriegsgefahr aktiv zu werden.

Seminarablauf:

11.00–11.30 Begrüßung und Vorstellung des Seminars
11.30–13.30 Rahmenreferat und Diskussion:
Deutschlands neue Außenpolitik in einer Welt wachsender Gegensätze
Referenten: Christine Buchholz (MdB), Wolfgang Gehrcke (MdB)
14.00 15.30 Referat und Diskussion: Zerstörung, Konfrontation, Aufrüstung – Die NATO produziert Unsicherheit! Wie kommen wir zur Auflösung der NATO?
Referent: Tobias Pflüger (stellvtr. PV)
16.00–18.30 Diskussionsrunde und AGs: Gegen die Militarisierung der Außenpolitik: Wie kann uns dabei der Kampf gegen die Militarisierung des Alltags voranbringen?
16.00–16.45 Input LAG FIP, Möglichkeiten und praktische Erfahrungen. Keine Bundeswehr auf dem
Hessentag 2015 in Hofgeismar.
16.45- 17.45 Aufteilung in Arbeitsgruppen – Möglichkeiten und Schwierigkeiten »vor Ort«
17.45–18.30 Ergebnisse der AGs, was brauchen wir (von der Partei), wie vernetzen wir uns?
18.30–19.00 Feedback zum Seminar und Verabschiedung

Anmeldungen bitte über: stefanieht@gmx.de

Drucken