(Neue) Afrikapolitik – Was macht die Bundeswehr dort?

Aktuell geht es in der deutschen Regierung immer wieder um die Unterstützung des französischen Kampfeinsatzes in Mali, Ausbildungsmissionen in Somalia oder die Etablierung von Verbindungsoffizieren in Zentralafrika: Afrika wird zum neuen Schwerpunkt für Bundeswehreinsätze. Die Medien sprechen bereits von einer neuen „Afrika-Strategie“ der Großen Koalition. Was steckt dahinter? Geht es um unmittelbare wirtschaftliche Interessen oder gar eine neue Kolonialpolitik? Welche Antworten geben wir, wenn Menschen durch Bürgerkriege wie in Zentralafrika oder Somalia bedroht sind?

Christine Buchholz ist Abgeordnete des deutschen Bundestages und verteidigungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Vor kurzem war sie wieder in Mali und berichtet von ihren Erfahrungen.

Drucken