Integrationspreis an Hibba Kauser und Theodor-Heuss-Schule: ein starkes Zeichen gegen Hass und Rassismus

13. April 2018  Aktionen, Hessen, Presseerklärungen

Anlässlich des am 12. April an Hibba Kauser und die Theodor-Heuss-Schule verliehen Integrationspreis der Stadt Offenbach, habe ich folgende Pressemitteilung herausgegeben:

„Der Integrationspreis für Hibba Kauser und die Theodor-Heuss-Schule ist eine tolle Wahl und ein starkes Zeichen gegen Hass und Rassismus und eine Ermutigung für alle, die sich stark machen für gleiche Rechte. Die Theodor-Heuss-Schule steht für die Anerkennung der Vielfalt und ist eine wichtige Anerkennung für die Pädagoginnen und Pädagogen und Schülerinnen und Schüler, die Tag für Tag einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das leben in einer multikulturellen Stadt wie Offenbach zu gestalten. Das ist Beispielhaft weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Hibba Kauser engagiert sich seit Jahren für andere und mit anderen gegen Ausgrenzung und für eine gerechte Welt. Mit Mut, Argumenten und Taten. Mehr als 50.000 Unterstützerinnen und Unterstützer hat eine von Ihr und anderen angestoßene Petition für afghanische Mitschüler erreicht, die von der Abschiebung bedroht sind. Am 24.April wird die Petition beim Bundestag eingereicht. Beiden Preisträgern gratuliere ich herzlich zu der verdienten Auszeichnung!“


Ausdruck vom: 10.12.2018, 21:42:13 Uhr
Beitrags-URL: http://christinebuchholz.de/2018/04/13/integrationspreis-an-hibba-kauser-und-theodor-heuss-schule-ein-starkes-zeichen-gegen-hass-und-rassismus/
© 2018 Christine Buchholz, MdB