Hessischer CDU Abgeordneter am rechten Rand

21. Januar 2010  Gegen Rechts, Hessen

Zum wiederholten Male ist der hessische CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer mit islamfeindlichen Parolen aufgetreten. Ich dokumentiere dazu die Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im hessischen Landtag, Janine Wissler:

“In der Weise, wie Hans-Jürgen Irmer das Ergebnis der Volksabstimmung in der Schweiz kommentiert, ist das bisher nur von der NPD und den  Republikanern geschehen.

Zitat Irmer: ‘Wenn man darüber hinaus über den Islam in Deutschland spricht, fallen einem Begriffe wie Ehrenmorde, Zwangsehen, Rolle der Frau,  genitale Verstümmelung, teilweise fehlender Respekt vor staatlichen Institutionen ein und man kann es ergänzen durch fehlende Religionsfreiheit in  islamischen Ländern, durch fehlende Meinungsfreiheit, durch Christenverfolgung in fast allen Islamstaaten dieser Welt. Vor diesem Hintergrund ist es nicht n ur verständlich, sondern geradezu verantwortungsbewusst deutlich zu machen, dass man das Thema Islamisierung nicht von der politischen Agenda  herunternehmen kann.’

Damit begibt sich Irmer in üble Gesellschaft und diffamiert Musliminnen und Muslime. Ich fordere die CDU-Fraktion auf, sich von den Äußerungen Irmers  zu distanzieren.”

Wissler kündigte an, dass DIE LINKE Hans-Jürgen Irmers wiederholte Hetze, wie sie im Wetzlar-Kurier betrieben werde, zum Thema in der nächsten  Plenarwoche machen werde.


Ausdruck vom: 19.07.2019, 11:07:02 Uhr
Beitrags-URL: http://christinebuchholz.de/2010/01/21/hessischer-cdu-abgeordneter-am-rechten-rand/
© 2019 Christine Buchholz, MdB